Bauernhaus in Bertschikon

<<<     ∧     >>>

oder
wie man ein 150-jähriges Bauernhaus in ein Minergie-P zertifiziertes Wohnhaus umbauen kann.

         

 

Aufgabe:

Das 150 jährige Bauernhaus soll in ein Minergie-P zertifiziertes Wohnhaus umgebaut werden und die rechtlich 60% baurechtlich gestattete Erweiterung voll ausnützen.

Lösung:

Für die Minergie P-Zertifizierung brauchte es eine durchdachte Haustechnik Sonnenkollektoren kombiniert mit einer Wärmepumpe stellen die Energie für Warmwasser und Heizung bereit. Das Haus erhielt eine 26 cm dicke Aussenisolation sowie  eine ebenso dicke Kellerdecke- und Estrichisolation. Kontrollierte Lüftung, und  Grauwassertank, der WC und Garten mit Regenwasser versorgt gehören auch zu diesem umweltfreundlichen Konzept. Die alte Stube ist  gegen das neue, 80 cm tiefer liegenden Esszimmer durchgehend offen und mit einer  raffinierten mobilen Treppe  verbunden. Im Obergeschoss vom Altbau wurde ein neues Bad eingebaut. Die zwei Kinderzimmer  wurden total erneuert. Die Vergrösserung um 88 m2 wurde in einem zwei stöckigen Anbau  im Stall  realisiert. Im EG sind Eingang, WC, Küche und Esszimmer und im Obergeschoss 2 grosse Zimmer platziert.

Die Familie Peter wohnt nun seit Juli 2010 neuen alten Haus und wie sie mir versichert hat, fühlt sie sich dabei wohl und zufrieden. Wie viel  raffinierte und ausgekügelte Technik verbunden mit subtiler Renovation von alter Bausubstanz und neuer Architektur sich darin verbirgt, wird von aussen wohl niemand erahnen können.

Technische Daten: www.minergie.ch

Bauherrschaft: Familie Daniel Peter-Koller, Bertschikon.