Anbau eines Musikraumes

<<<     ∧     >>>

oder
wie eine junge Musiker-Familie
einen grossen Lebensraumzuwachs bekommt.

     

 

Aufgabe:

Erstellen eines Musikraumes anstelle einer alten Garage.

Lösung:

Durch den Abbruch der alten Garage ist viel Platz für die Errichtung eines Musikraums und einer Terrasse entstanden.

Der 80 cm tiefer als das Kelleniveau des Haupthauses liegende Musikraum ist mit einer grossen Fensterfront gegen Süden geöffnet. Ein abgetrepptes Schubladenmöbel, welches die gesamte Raumtiefe einnimmt, überwindet die Höhendifferenz zum nebenliegenden Keller, und kann auch als Sitzgelegenheit und Tribüne für Hauskonzerte genutzt werden.

Vor den Fenstern liegt der tiefere Teil des Gartens. Er ist mit Sitzstufen und einer Treppe mit dem oberen Garten und der grosszügig überdeckten Terrasse verbunden.

Diese Terrasse, die auch über einen direkten Zugang zum Wohnzimmer verfügt, dient in der warmen Jahreszeit als Lebensmittelpunkt für die ganze Familie.

Die Bauherren Graziella Nibali, Flöte, und Martin Sonderegger, Klarinette, haben anlässlich der Einweihung und als Dank an alle Beteiligten ein kleines musikalisches Intermezzo dargeboten.

Auf das gelungene Werk wurde bei einem ausgedehnten Apéro herzhaft angestossen.

Adresse für Referenzenliste:

Martin Sonderegger und Graziella Nibali
Grundstrasse 20
8712 Stäfa