Geboren 1949 in Chur

Seit 1975 als Autodidakt künstlerisch tätig

Seit 1980 Einzel- und Gruppenausstellungen in Zürich und Umgebung

Was mich interessiert: Menschen, Menschen, Menschen …

Draht

Draht ist mein erklärtes Lieblingsmaterial.

Er lässt sich wunderbar in jede beliebige Form biegen, ist flexibel, elastisch, jederzeit verfügbar und ausser den Händen braucht man nur noch eine kleine Zange um ihn zu formen.

Mit Draht kann ich Räume gestalten – wo Räume sind, gibt es Zwischenräume.

Wenn die geformten Drähte sich bewegen und vom Licht umgeben sind, entstehen subtile, sich wandelnde und schwebende Elemente, welche die Zwischenräume immer wieder neu definieren.

Derjenige Zwischenraum, der mich am meisten interessiert, ist der zwischenmenschliche Raum.